Diamanten-Investments als Alternative zum Gold- Investment?

Diamanten sind nicht nur eine Geldanlage für die  Reichen innerhalb unserer Gesellschaft. Mit wenigen Tausend Euro Einsatz können auch Kleinanleger von möglichen und nachweisbaren Preissteigerungen, profitieren. Anleger sollten sich dabei aber nur an seriöse und spezialisierte Händler aus diesem Bereich wenden. So bietet etwa die Schweizer Currexx World solche Diamanten und weitere Edelsteine zum Kauf an. Interessant ist auch eine besondere Variante die das Unternehmen Kleinanlegern anbietet. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Diamanten-Investments als Alternative zum Gold- Investment?

Robert G. Schmidt-der von den Shedlin Fonds hat eine neue Areitsaufgabe

Trotzdem, sehr geehrter Herr Schmidt, sie mögen verstehen das so mancher Anleger der mit den Shedlin-Fonds dann Geld verloren hat, da nicht unbedingt ein Lächeln auf den Lippen hat, wenn er die Bilder auf der Homepage sieht. Ist ja auch ein bisschen Gewöhnungsbedürftig sich dann vorzustellen, das die Anleger in Deutschland sitzen und fragen „wo ist unser Geld das wir ihnen und ihrem Unternehmen, Herr Schmidt“ anvertraut haben? Platz hätte ihre Homepage doch eigentlich genug um das den Anlegern einmal ausführlich zu erklären.

Wenn Sie das nicht alleine hinbekommen, wie man der Internetseite ja entnehmen kann, haben sie ja scheinbar nach wie vor guten Kontakt zu Udo Masruki aus Köln, mit dem sie ja auch die Kooperation mit dem Unternehmen Halebridge verbindet. Jenem Unternehmen das die BaFin dann wegen verbotenem Einlagegeschäft einmal „Zugemacht“ hat. Auf dem Schaden sind die Anleger auch hier sitzen geblieben. Um ihre Erinnerung ein wenig aufzufrischen. Auch hier spielte Dubai damals ja schon eine scheinbar wichtige Rolle:

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat der Halebridge Asset Management GmbH, Nürnberg, mit Bescheid vom 8. April 2014 die unverzügliche Abwicklung der unerlaubt betriebenen Bankgeschäfte aufgegeben.

Die Halebridge Asset Management GmbH bot dem Publikum den Kauf bestehender Forderungen aus Kapital-Lebensversicherungsverträgen gegen das Versprechen an, als Gegenleistung Geldzahlungen nach mehreren Jahren bzw. über mehrere Jahre zu leisten.

Mit der Annahme der Rückkaufswerte aus den Vermögensanlagen, die Gegenstand des Vertrags sind, betreibt die Halebridge Asset Management GmbH das Einlagengeschäft ohne die erforderliche Erlaubnis der BaFin. Das Unternehmen ist verpflichtet, die angenommenen Gelder unverzüglich und vollständig an die Kapitalgeber zurückzuzahlen.

Den Antrag der Halebridge Asset Management GmbH, die aufschiebende Wirkung ihres Widerspruchs gegen die Abwicklungsanordnung der BaFin anzuordnen, hat das Verwaltungsgericht Frankfurt am Main mit Beschluss vom 30. Mai 2014 abgelehnt. Die hiergegen von der Halebridge Asset Management GmbH eingelegte Beschwerde hat der Hessische Verwaltungsgerichtshof mit Beschluss vom 19. September 2014 zurückgewiesen.

Die Verfügung ist bestandskräftig.

Aktualisiert (26. Februar 2015):
Die Halebridge Asset Management GmbH hat beim Verwaltungsgericht Frankfurt am Main beantragt, zur Abwicklung des betriebenen Einlagengeschäfts wegen der behaupteten Übertragung ihrer Vermögenswerte auf ein Unternehmen mit Sitz in Dubai nicht mehr verpflichtet zu sein. Das Gericht hat diesen Antrag mit Beschluss vom 27. Oktober 2014 abgelehnt. Die Beschwerde, die die Halebridge Asset Management GmbH gegen den Beschluss eingelegt hat, hat der Hessische Verwaltungsgerichtshof mit unanfechtbarem Beschluss vom 19. Dezember 2014 zurückgewiesen. Die Gesellschaft hat nach ihren Angaben beim Amtsgericht Nürnberg – Insolvenzgericht – einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens über ihr Vermögen gestellt (Az. 830 IN 1682/14).

 

PRESSEKONTAKT

Diebewertung
Thomas Bremer

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: www.diebewertung.de
E-Mail : redaktion@diebewertung.de
Telefon: 0163-3532648
Telefax: 0341 – 870 85 85 9

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Robert G. Schmidt-der von den Shedlin Fonds hat eine neue Areitsaufgabe

CURREXX versteht sich als Edelstein-Supplier der neuen Generation

Das Tor zu einer neuen Welt – zu einer Welt ungeahnter physischer Realinvestitionen, basierend auf intelligenten Konzepten rund um das Thema Edelsteine.

Wir sind darauf spezialisiert Farbedelsteine und Diamanten in den besten Qualitäten und Varietän zu importieren, diese für Sie unter höchsten Sicherheitsstandards in intelligenten Basketlösungen zu bündeln und Ihnen so das Tor zu einer neuen Investmentgeneration zu öffnen.

Wir verfügen über ein fundiertes Netzwerk zu Minenbetreibern, Edelsteinschleifereien und den großen Handelsplattformen internationaler Akteure. Unser intelligentes Basketkonzept ist das Tor zu einer Investmentklasse, die für Sie bisher nicht greifbar war. Currexx ist Ihr ganz persönlicher Edelsteinhändler mit der Garantie für höchste Ansprüche.

INVESTITIONSSTRATEGIE

Mit Edelsteinen können Sie sich ein Vermögen aufbauen –
und dieses gleichzeitig auch sichern!

Erfahren Sie von unseren Experten alles über die Vorteile des Edelsteinkaufs und weswegen Sie gerade diese wertvollen Steine in Ihr Portfolio aufnehmen sollten!

EDELSTEINSTANDARD versus GOLDSTANDARD

Warum edle Steine und kein Gold?
Lassen Sie sich von unseren Experten die edelsteinbasierende Wertsicherung näherbringen und lernen Sie den Edelsteinbasket kennen und verstehen.

ZERTIFIKATE

Machen Sie sich ein Bild von Gemrock Laboratories, unserem unabhängigen Partner im Bereich gemmologische Gutachten und verschaffen Sie sich einen Eindruck von den Zertifikaten zur Testierung und Evaluierung von Qualität, Echtheit und Wert der edlen Steine.

ZOLLFREI-LAGERUNG

Seien Sie (sich) sicher!

Die Edelsteine werden in Hochsicherheitstresoren durch eidgenössische OZL Zollfreilager aufbewahrt!

EDELSTEINE

Sie sind Symbol für Schönheit, Seltenheit und Beständigkeit!
Wir gewähren Ihnen hier einen Einblick in die makellose und bezaubernde Welt der edelsten Farbsteine.

RUBIN – König der Farbedelsteine

Ebenso wie der Saphir, ist der Rubin eine Korund-Varietät und somit das zweit härteste Mineral der Welt. Völlig reine Exemplare erzielen absolute Höchstpreise, die sogar weit über jenen von vergleichbaren Diamanten liegen. Rubine in hohen Qualitäten sind eine wahre Rarität und wer das Glück hat einen zu besitzen wird ihn nicht so schnell verkaufen. Somit haben Rubine perfekte Eigenschaften zum Kauf. Aktuell liegen die besten Rubin-Vorkommen in Burma (Myanmar), gefolgt von Mosambik, Madagaskar sowie Thailand.

GESAMTKONZEPT

Unser konsistentes Gesamtkonzept hat für Sie alle nötigen Grundlagen gelöst.

ECHTHEITSZERTIFIKATE

Sie erhalten Zertifikate der im Basket enthaltenen Edelsteine.Sehen Sie sich ein Musterzertifikat an und besuchen Sie die Webpräsenz des Edelsteinprüflabors Gemrock Laboratories!

WERTGUTACHTEN

durch unabhängige, geprüfte Edelsteingutachter. Sehen Sie sich ein Mustergutachten an und erfahren Sie mehr zu Ausbildung und DPL!

TREUHANDKONZEPT

Besuchen Sie die Webpräsenz der Treuhandgesellschaft und sehen Sie den Treuhandvertrag ein

HOCHSICHERHEITSVERWAHRUNG

im Swiss OZL Zollfreiheitslager. Erfahren Sie mehr über die Einlagerung und besuchen Sie die Webseite des OTC!

PRESSEKONTAKT

Opus Bonum GmbH
Presse-Service

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: opus-bonum.de
E-Mail : presse@opus-bonum.de
Telefon: 0700 678 726 68
Telefax: 0700 678 726 68-1

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für CURREXX versteht sich als Edelstein-Supplier der neuen Generation

Alternative Investmens, auch Diamanten gehören dazu

Jetzt auch noch die Schweiz werden sie denken, denn die Schweiz ist vielen Lesern doch nur als „Land des Goldes“ bekannt. Nicht Goldabbau, der findet vor allem in Kanada statt, sondern für den Goldhandel und die Gold Lagerung. Viele Unternehmen versuchen sogar Anleger damit zu Ködern, das man das Gold ja Zollfrei erwerben könne, wenn man das Gold dann in Schweiz in einem Zollfrei Lager belassen würde.Bullshit aus unserer Sicht, und außer einem Vertriebsargument, ist das dann nicht wirklich etwas. Spätestens dann, wenn sie sich das Gold nach Hause liefern lassen, wird die Mehrwertsteuer zur Zahlung fällig. Also was bitte haben Sie bei einer Einlagerung in einem Schweizer Zollfreilager gewonnen? Nichts! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Alternative Investmens, auch Diamanten gehören dazu

Interessante Immobilienstandorte in Sachsen

Dresden als Hauptstadt des Freistaates besticht durch die Lage an der Elbe und kann mit der Frauenkirche, dem Zwinger und der Semperoper einiges vorweisen. Auch die Technische Universität gilt als beliebter Studienort. Die Dresdner Wirtschaft ist stabil und die Einwohnerzahl wächst von Jahr zu Jahr. Dies sorgt für einen gut laufenden Immobilienmarkt. Obwohl der Zweite Weltkrieg viele Bauten zerstört hat, finden sich hier noch viele Altbauten. In den letzten Jahren entstehen aber zunehmend auch neue Gebäude. Eine Neubau-Wohnung kostet in der Stadt im Durchschnitt 3100 € pro m².

Beliebt ist bei den Dresdnern natürlich die Innere Altstadt, die die Sehenswürdigkeiten beherbergt und direkt an der Elbe liegt. Hier sind die Mieten im städtischen Vergleich am höchsten. Für eine Neubauwohnung bezahlt man mehr als 13 € pro m². Die meisten Neubauprojekte werden im Zentrum realisiert, von der Inneren Altstadt einmal abgesehen, ist das Zentrum weniger beliebt bei den Mietern. So kann es vorkommen, dass Neubauwohnungen längere Zeit leer stehen, bevor sich ein Mieter findet.

Gern bewohnte Stadtviertel liegen etwas außerhalb vom Zentrum nahe der Elbe. Hier ist besonders Blasewitz zu erwähnen. Direkt an der Elbe gelegen, unweit der Stadt beherbergt dieser Stadtteil die schönsten Gründerzeitvillen der Stadt. Wohnungen werden hier nur wenige zum Kauf angeboten, entsprechend hoch sind auch die Preise. Für einen Neubau werden im Durschnitt 3900 € pro m² fällig, eine Bestandsimmobilie liegt mit 2200 € pro m² auch über dem städtischen Durchschnitt. Mit einer Rendite von 4,28 % kann sich der Kauf einer Immobilie in Blasewitz dennoch lohnen.

Auch die früher unbeliebte Neustadt hat sich positiv entwickelt. Hier haben sich kleine Cafés und Galerien niedergelassen, die von den früher günstigen Mieten profitiert haben. Studenten haben gerne den günstigen Wohnraum genutzt. Dabei besticht die Neustadt durch die schöne Elblage und die Nähe zur Innenstadt. Auch hier entstehen mittlerweile teure Neubauwohnungen.

Leipzig, die sich gerne als heimliche Hauptstadt Sachsens sieht, erlebt seit Jahren einen Aufschwung. Sie ist beliebt bei Touristen und Anlegern. Die Einwohnerzahl steigt, die Universität zählt zu den ältesten des Landes und mit Porsche, BMW und DHL haben sich drei starke Firmen in der Messestadt niedergelassen. Der Wohnungsleerstand ist mit 6 % zwar eher hoch, aber schon deutlich niedriger als vor einigen Jahren. Auch hier boomt der Immobilienmarkt. Anleger kommen aus allen Teilen des Landes. Hier warten immer noch Altbauten drauf, saniert zu werden. Eine Neubauwohnung kostet im Schnitt 3400 pro m². Da die Mieten sich bisher nicht an die gestiegenen Kaufpreise angepasst haben, ist die Rendite bei Neubauwohnungen eher niedrig. Anlegern wird geraten sich Bestandsimmobilien genauer anzuschauen. Hier könnten durch einen späteren Weiterkauf höhere Renditen möglich sein.

Einen besonderen Aufschwung hat der Stadtteil Volkmarsdorf im Osten der Stadt erfahren. Obwohl der Stadtteil bei vielen Leipzigern noch unbeliebt ist, hat er viel zu bieten. Volkmarsdorf grenzt an das Stadtzentrum. Mit Bahn oder Fahrrad ist man schnell mitten in der Innenstadt. Entlang der Eisenbahnstraße gibt es noch viel Sanierungsbedarf. Bei Altbausanierungen können Eigentümer dank AFA-Abschreibungen Steuervorteile genießen. Für einen neusanierten Altbau muss man hier mit Preisen von über 3000 € pro m² rechnen, die Mieten sind mit nur 7,50 pro m² vergleichsweise niedrig.

Das Stadtzentrum hat sich zu einem noblen Wohnviertel gemacht. War es in der Vergangenheit nur ein Ort zum Einkaufen, nennen es nun viele Leipziger ihr Zuhause. Mit über 11 € pro m² Miete ist es der teuerste Stadtteil. Viel Platz für Neubauten oder Sanierungen gibt es allerdings nicht mehr. Die Häuser in der Innenstadt sind saniert, die letzten freien Flächen werden mit noblen Häusern bebaut. Für eine solche Eigentumswohnung werden etwa 3700 € pro m² fällig.

Die dritte Großstadt im Bunde, Chemnitz, besticht eher durch Industriecharme, denn durch Altbauten. Nur die wenigsten Anleger haben die Stadt bisher als Chance gesehen. Sie hat zwar mit 15 % einen hohen Wohnungsleerstand, kann aber mit einer leicht wachsenden Bevölkerung und einem der höchsten Einkommen in Ostdeutschland, durchaus interessant sein. Hier ist es noch möglich, Schnäppchen zu finden. Altbauwohnungen wechseln schon für 600 € pro m² den Besitzer. Bisher finden sich wenige Neubauten in der Großstadt, obwohl dafür ein Markt da wäre. Gerade an größeren Wohnungen ab 3 Zimmern fehlt es in der Stadt.

Interessierte sollten sich vor allem in den beliebten Stadtteilen, wie Kaßberg oder Schloßchemnitz umsehen. In Schloßchemnitz sind bereits elegante Stadthäuser gebaut worden, die schnell einen neuen Eigentümer gefunden haben. Auch finden sich hier noch Sanierungsprojekte, die dann AFA-Aschreibungen hoch interessant für Anleger sein könnten. Die Mieten liegen dann bei über 7 € pro m². In Kaßberg findet man dagegen keine Neubauten. Das Viertel ist eines der größten Gründerzeitviertel in Europa. Neubauten sollen hier keine entstehen, damit der einzigartige Charakter erhalten bleibt. Die Mieten steigen seit einigen Jahren leicht auf bis zu 7 € pro m², der Leerstand ist gering. Da das Angebot an öffentlichen Parkplätzen limitiert ist, sind besonders Wohnungen mit eignen Stellplatz gefragt.

 Zusammenfassend lässt sich für den Freistaat Sachsen feststellen, dass die drei Großstädte durch eine stabile, bzw. steigende Bevölkerungsanzahl und eine stabile Wirtschaft glänzen können. Schnäppchen sind in Dresden und Leipzig kaum noch zu finden, in Chemnitz ist dies noch möglich. Allerdings sollte auch hier besonders auf die Lage geachtet werden. In allen Städten lassen sich auf lange Sicht wohl die besten Renditen mit barrierearmen Wohnungen mit mindestens drei Zimmern erzielen, so Marco Donat.

PRESSEKONTAKT

Presseservice Opus Bonum GmbH
Redaktion

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: www.opus-bonum.de
E-Mail : presseservice@opus-bonum.de
Telefon: 0700 – 67 87 26 68
Telefax: 0700 – 67 87 26 68 – 1

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Interessante Immobilienstandorte in Sachsen

Halloween-Party in Dresden 2017-da gibt es nur eine Location für uns

Eingeladen sind alle Dresdner von 3 Jahren bis 105 Jahren, aber bitte natürlich mit einer „gruseligen Verkleidung“, denn das gehört ja zu Halloween dazu. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Halloween-Party in Dresden 2017-da gibt es nur eine Location für uns

Weniger bekannte Tipps zum Steuersparen, Subventionsmöglichkeiten

Der Steuerzahler, so Steffen Ottmann von der Wirtschaftsberatung Dresden,  ist heute in der Lage, selbst nach Zivilprozessen Steuern zu sparen. Voraussetzung ist, dass diese genügend Aussichten auf Erfolg haben. Die Möglichkeit besteht für den Steuerzahler allerdings nur für Prozesse bezüglich der Existenzgrundlage, wie bei Zivilprozessen. Als außergewöhnliche Belastungen für den Steuerzahler gelten zudem Krankheitskosten, die er selbst tragen musste und nicht von der Versicherung erstattet bekam. Es wird vom Finanzamt lediglich ein Teilbetrag anerkannt. Angerechnet werden können Medikamente, Zahnspangen, Zahnersatz, Kuraufwendungen, Treppenlifts, Badewannenlifts, wenn vorher ein Gutachten eingeholt worden ist. Als Subvention zu Gute, hinsichtlich einer Steuerersparnis, kommt dem Steuerzahler auch eine Physiotherapie. Auch diese kann der Steuerzahler geltend machen. Das Steuersparen gilt auch nach Renovierungs-, Modernisierungsarbeiten oder Arbeiten, welche der Erhaltung dienen, diese können ebenfalls in der Steuererklärung angegeben werden. Neubaumaßnahmen sind hierbei nicht zu berücksichtigen. Ein Garagenanbau sollte deshalb erst nach dem Hauseinzug erfolgen. Als Werbungskosten absetzbar, sind für den auswärtstätigen Arbeitnehmer auch Telefonate nach Hause. Voraussetzung ist eine mindestens einwöchige Auswärtstätigkeit. Ein Telefongespräch nach Hause, kann, wenn auf die Heimfahrt zur Familie verzichtet wird, für bis zu 15 Minuten pro Woche steuerlich abgesetzt werden. In die Einkommensteuererklärung können haushaltsnahe Dienstleistungen oder Handwerkerleistungen angegeben werden, um Steuern zu sparen. Diese können die Reinigung der Dachrinne beinhalten oder Maßnahmen zur Taubenbekämpfung, um nur einige Posten zu nennen. Der Mieter sollte die Betriebskostenabrechnung nach diesen Punkten begutachten und in seiner Steuererklärung angeben. Studierende, die ihren Abschluss in der Tasche haben, können die zurückzuzahlenden Zinsen in ihre Steuererklärung angeben. Als außergewöhnliche Belastung anzusehen ist eine künstliche Befruchtung. Diese kann steuerlich abgesetzt werden, auch bei einer Befruchtung mit Fremdsperma eines anonymisierten Spenders, wenn die Maßnahme eine behinderte Körperfunktion des Mannes ersetzt. Steuersparen können Eltern, wenn die Kinder Privatschulen besuchen, hier können Eltern die Unterrichtskosten steuerlich absetzen. Eltern können bis zu 30% der Kosten und höchstens 5000 pro Jahr als Sonderausgaben angeben. Zu den notwendigen Auslagen im Rahmen einer doppelten Haushaltsführung gehört auch die Anmietung eines Auto-Stellplatzes. Der Fiskus erkennt dies als Werbungskosten an. Ebenfalls zu den Werbungskosten gehören sogenannte Maklergebühren. Bei einem Umzug aus beruflichen Gründen, kann der Steuerzahler die Kosten für den Immobilienmakler steuerlich geltend machen. Dabei gilt zu beachten, dass der Umzug den Arbeitsweg deutlich verringert hat. Bei besonderen medizinischen Behandlungen wie einer anthroposophischen Heileurythmie oder Homöopathie, profitiert der Steuerzahler ebenfalls von einer Subvention seitens des Staates. Die Behandlungen können als außergewöhnliche Belastung die Einkommenssteuer mindern, dabei genüge steuerlich die Verordnung durch einen Arzt oder Heilpraktiker. Sollte das Haustier während des Urlaubes zu Hause bleiben und betreut werden, kann der Steuerzahler die Ausgaben für das Tier von der Steuer absetzen. Dies gilt in dem Fall als haushaltsnahe Dienstleistung. Das Tier muss aber privat gehalten werden und der Betreuer sollte ein Gewerbe anmelden. Die Rechnung sollte per Überweisung oder Abbuchung bezahlt werden, nicht bar. Das Tier muss auf dem Grundstück oder im Haushalt des Besitzers betreut werden. Tierbesitzer können auf die Weise ihre Steuerschuld um 20% der Arbeitskosten senken. Es sind bis zu 4.000 Euro im Jahr absetzbar. Dem Steuerpflichtigen wird hieraus ersichtlich, wie viele Möglichkeiten bestehen Steuern einzusparen. Unter 0351-40360413 erreichen Sie den Wirtschaftsberater Steffen Ottmann in Dresden. Gerne stellt er auch den Kontakt zu seinen Geschäftspartnern im Bereich der rechts- und steuerberatenden Berufe her.

PRESSEKONTAKT

Presseservice Opus Bonum GmbH
Redaktion

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: www.opus-bonum.de
E-Mail : presseservice@opus-bonum.de
Telefon: 0700 – 67 87 26 68
Telefax: 0700 – 67 87 26 68 – 1

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Weniger bekannte Tipps zum Steuersparen, Subventionsmöglichkeiten

Diamanten und Edelsteine als Vermögensabsicherung

Solche Diamanten kann man nur bei ausgewählten Anbietern erwerben. Anbietern die Ihnen ungefragt dann auch Wert- Herkunfts- und Echtheitsnachweise zu den angebotenen Diamanten, auch anderen Edelsteinen, vorlegen. Für seriöse Anbieter dann sicherlich eine Selbstverständlichkeit. Diamanten gelten aber auch als „härteste Währung der Welt“, denn Diamanten kann man nur mit Diamanten bearbeiten. Mit Diamanten erreichen sie natürlich keine laufende Rendite, sondern partizipieren dann irgendwann von einer möglichen Wertsteigerung der Diamanten/Edelsteine, ähnlich wie bei Gold oder Platin. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Diamanten und Edelsteine als Vermögensabsicherung

Kapitalanlegerschutz ist uns wichtig

So sicher wie von manchem Vertriebsmitarbeiter dem Kunden dann in einer Beratung verkauft waren die Produkte eben nicht. Trotzdem, man kann Geld nicht nur für Konsum ausgeben. das ist nicht das Naturell des Deutschen. Vorsorgen durch Sparen hieß es früher, aber seitdem Sparen sogar Geld kostet, hat sich diese Denke beim Bürger deutlich verändert.

Heute muss man „Klug und Sicher Investieren“, um dann auch in späteren Jahren ausreichend Vermögen zu besitzen um ein gutes Leben führen zu können. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Kapitalanlegerschutz ist uns wichtig

Kapitalanlegerschutz ist uns wichtig

So sicher wie von manchem Vertriebsmitarbeiter dem Kunden dann in einer Beratung verkauft waren die Produkte eben nicht. Trotzdem, man kann Geld nicht nur für Konsum ausgeben. das ist nicht das Naturell des Deutschen. Vorsorgen durch Sparen hieß es früher, aber seitdem Sparen sogar Geld kostet, hat sich diese Denke beim Bürger deutlich verändert.

Heute muss man „Klug und Sicher Investieren“, um dann auch in späteren Jahren ausreichend Vermögen zu besitzen um ein gutes Leben führen zu können. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Kapitalanlegerschutz ist uns wichtig